GRUPPENTHERAPIE

Gruppentherapie ist eine fundierte Form der psychotherapeutischen Behandlung, die entweder für sich zur Anwendung kommt oder als gute Ergänzung zu einer Einzeltherapie empfohlen wird.

Die Arten der Gruppentherapie sind vielfältig und die Wahl der Gruppen hängt von der Thematik und der Art der Problematik der jeweiligen Person ab.

Die Gruppentherapie bietet ihren Mitgliedern einen Raum, der eine offene Kommunikation erleichtert. Sie ermöglicht den TeilnehmerInnen, über sich selbst und andere zu lernen, an der Verbesserung der interpersonalen Beziehungen zu arbeiten und Änderungen vorzunehmen, die ihre Lebensqualität optimieren.

 

Leistungen der Gruppentherapie:

  • Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, mit und durch die anderen Gruppenmitglieder zu lernen, sich gegenseitig zu unterstützen.
  • Die TherapeutIn fungiert als LeiterIn und ModeratorIn der Kommunikation, gibt Orientierungshilfe, überwacht, leitet den Prozess und ermöglicht Veränderung.
  • Die Anliegen der TeilnehmerInnen werden in der Gruppe verbalisiert und mit einer Vielfalt an kreativen Techniken ausgedrückt, z.B. mit: Fantasiereisen (Imaginationsübungen), Arbeit mit Symbolen und Skulpturen, Rollenspielen sowie mit systemischer Familienaufstellung.
  • Die TeilnehmerInnen werden ermutigt, innere Konflikte oder belastende Situationen zu betrachten und andere Perspektiven einzunehmen. Auf eine kreative Weise werden Probleme bearbeitet und so neue Lösungswege gefunden und erprobt.

 

Hier geht es zu den » Terminen