INTERKULTURELLE BERATUNG

Die Welt in der wir heute leben ist geprägt von Veränderung und Vielfalt. Gerade auch die berufliche Zukunft liegt in dieser Vielfalt. Zur Bewältigung dieser Diversität ist Interkulturalität die wesentliche Bedingung.

Interkulturalität steht für den kommunikativen Prozess zwischen Menschen unterschiedlicher Orientierungssysteme. Bei der interkulturellen Kommunikation kann es aufgrund der unterschiedlichen Wahrnehmung- und Interpretationsweisen zunächst zu Missverständnissen bzw. Konflikten kommen. Diese können jedoch im Laufe eines interkulturellen Lernprozesses gelöst werden, wenn beide Seiten über interkulturelle Kompetenz verfügen. Entscheidend sind v.a. das Verständnis für und der Umgang mit kulturellen Unterschieden.

Ziel der interkulturellen Beratung ist die Förderung der interkulturellen Kompetenzen, insbesondere für den beruflichen Kontext, sodass mit Personen aus anderen Kulturkreisen erfolgreich und zur gegenseitigen Zufriedenheit kommuniziert und umgegangen werden kann.

 

Interkulturelle Beratung richtet sich an …

  • ein multikulturelles Team
  • Personen, die mit verschiedenen Kulturen zusammenarbeiten
  • international tätige Unternehmen, die an Projekten in anderen Kulturkreise arbeiten
  • ExpertInnen mit Migrationshintergrund
  • Personen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Migration/Integration (z.B. soziale Einrichtungen, Aufnahmelager, Polizei, Schulen, Kindergärten oder Krankenhäuser)

Interkulturelle Beratung führt zur/zum …

  • Auseinandersetzung mit den eigenen Stereotypen und Ängsten
  • Erweiterung des persönlichen Horizonts
  • Förderung einer kompetenten Interaktion in einer multikulturellen Welt
  • Blick über den Tellerrand
  • Lernen voneinander
  • konstruktiven Umgang mit den verschiedensten Angestellten, KundInnen und GeschäftspartnerInnen